Senftöpfchen

Daß ich eine Wohnung habe, hat ja inzwischen auch der letzte mitbekommen. Selbst auf der Arbeit. Und da habe ich es (noch) nicht jedem erzählt. Ich werde mit Kartons zugestellt, mit Ratschlägen bemuttert (“Du musst ganz langsam streichen, dann wirds nicht streifig”) und für meine – teilweise vorhandene – Naivität bei der einen oder anderen Sache belächelt.

Der nächste offizielle Schritt: Seit gestern kann ich in die Wohnung. Das habe ich dann selbstverständlich auch gemacht und schon kräftig gestrichen. Die Küche hat annähernd die Farbe, die sie haben soll (ich hätte vielleicht langsamer streichen sollen). Und die Heizung läuft auch. Seit heute. Ich habe überall einfach ein paar Birnen an die Decke gehängt, um überhaupt ein bisschen Licht zu haben. Zu Hause geht es jetzt weiter mit Ausräumen, Abbauen, Abstauben, Einpacken, Verfrachten usw. Alles nicht so einfach, alles nicht so ohne.

Ach ja: Spitzmaus im Senftöpfchen. Saugeil!!! Das war das erste Mal, dass ich bei Kabarett die kompletten zweieinhalb Stunden durchgelacht habe. Mir taten danach die Hände weh, weil ich so viel geklatscht habe. Ich kann es nur jedem empfehlen.

Apropos Empfehlung: Sollte einer von euch einen STARBUCKS in der Nähe haben dann geht rein und kauft euch einen WHITE CHOCOLATE MOCCHA und denkt an mich. Eine neue Liebe von mir. Ich habe keinen STARBUCKS in Mainz, aber die Mail an selbigen Laden mit der dringenden Aufforderung hier eine Filiale zu eröffnen ist bereits geschrieben und versand. Ich bin gespannt!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*