Gute-Laune-Tagebuch?

Guten Tag! Ich bin wieder da!! Zurück aus Frankreich!! Ein Tag Paris und zwei Tage EuroDisney!!! Es war totgeil! Und das Hotel: einfach super! Atemberaubend. Ich kann das jedem nur empfehlen. Was gibt es sonst noch neues zu berichten? Nun, im Moment fällt mir nix neues ein. Aber ich werde wahrscheinlich später noch weiter schreiben…

18:51 Uhr: Ich hatte ja gesagt, daß ich noch ein bißchen schreiben werde. Also mache ich das auch. Wusstet ihr, daß mein Leben doch recht interessant sein muss?!? Ich wurde schon wegen den Filmrechten meines Tagebuches angesprochen. Ich führe ja zwei Tagebücher. Das hier und dann noch eins nur für mich. Wenn man es genau nimmt, dann ist das hier das Gute-Laune-Tagebuch. Mein “normales” Tagebuch habe ich im Endeffekt nur um schlechte Dinge aufzuschreiben. Glücklicherweise schreibe ich in dieses Tagebuch mehr rein, das heißt, daß ich im Endeffekt die meiste Zeit auch besser drauf bin. Und in das andere Tagebuch kommen auch Dinge über Leute, die dies hier lesen könnten und nicht erfahren sollen, was ich über bestimmte Dinge denke. Auch wenn ich sie gerne auf die eine oder andere Art provozieren würde, widerstehe ich meistens dem Drang, hier etwas aufzuschreiben, was in diese Richtung gehen könnte. Warum ich das so mache weiß ich gar nicht, da ich normalerweise nicht versuche, es allen Recht zu machen. Für mich macht das ja auch keiner. Zumindest weiß ich von keinem, der versucht es mir Recht zu machen. Ich war lange genug nett zu jedem. Jetzt teile ich aus und wer auf der Strecke bleibt, der hat Pech gehabt. Aber deswegen werde ich hier jetzt nicht anfangen und große Reden über einzelne Leute schwingen. Wenn ich ein Problem habe, dann werde ich das den Leuten auch sagen. Ob es sie interessiert oder nicht. Nein, daß war falsch ausgedrückt. Besser wäre, daß ich es ihnen sage, ob sie es hören wollen oder nicht. Oder noch besser: Egal, ob sie die Wahrheit vertragen können oder nicht. Ich bin bei ziemlich vielen Dingen der unbeteiligte Dritte gewesen und bin es immer noch. Und wenn man sieht, was abläuft und dann auch noch beide Seiten anhört, kann man sich, das was abgelaufen ist, an fünf Fingern zusammen zählen. Aber ich werde euch natürlich auf dem laufenden halten, wenn ich einem die Meinung gegeigt habe oder nicht. Also dann, bis morgen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*