Neues

Soooooo.

Wo fange ich am besten an?

Gut. Vor ner guten Woche waren BIG C und ich in Amsterdam. Zum Frühstück! Und es war toll! Einfach eine großartige Stadt mit komischen Leuten und eine großen Anzahl von Geschäften mit verlockenden Angeboten. Natürlich habe ich auch zugegriffen. Wann ist man schon mal in Amsterdam?

Die Heimreise erwies sich als etwas aufwendiger, dank der Bundespolizei (altdeutsch: Zoll). Nachdem wir geklärt hatten, weder Hasch, Kokain, Drogen, Alkohol ODER 10.000 Euro in bar (ja klar!!!!) eingeführt zu haben, kam die Offline-/Autodurchsuchung dran. Dafür haben sich die Beamten ein ganz tolles Exemplar an netter und zuvorkommender Polizistin ausgesucht. Wenn ich schreibe, dass ich denke, sie ist lesbisch, ist das dann Beamtenbeleidigung? Naja, sie kann mich ja verklagen. Oder mich mal gern haben. Je nachdem.
Das war dann also das.

Ich habe heute einen Tag Urlaub und genieße ihn auch in vollen Zügen.
Neben nixtun und sinnlosem In-der-Stadt-rumlaufen, war ich sogar ein bisschen produktiv… Aber nur ein bisschen.
Als ich so durch die Stadt schlenderte fiel mir ein Schild auf, zum Thema: Einspruch zum Kohlekraftwerk.
Da soll nämlich hier eins gebaut werden.
Und ich stellte fest, dass die Mainzer wohl ein sehr klage- bzw. beschwerdeaktives Völkchen sind. Waren es beim Flughafen “nur” ca. 15.000 Einwendungen, sind es hier beim Kohlekraftwerk bereits 60.000!
Hat mich die Einwandflut beim Flughafen gestört, so ist es mir hier ehrlich scheißegal. Im Nachhinein ärgere ich mich nur ein bisschen, dass ich nicht zusammen mit BIG C zu einer Protest-Kundgebung gegangen bin.
Denn zu diesem Thema vielen uns nur zwei Sachen ein:
“Irgendwo müssen die Dinger gebaut werden. Und Licht will ich schließlich auch.” und
“Leute, das Ding wird nach Mombach gebaut. Nach Mombach!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*