Erkenntnis

Manchmal hat man diese Momente der Erkenntnis. Man merkt, wie mit alten Gewohnheiten gebrochen wird und neue Wege beschritten werden. Wege, die vor einem Jahr noch undenkbar gewesen wären. Wege, die man vor einem Jahr unbedingt in die andere Richtung hatte gehen wollen. Fast um jeden Preis.

Und heute? Heute weiß man es vorher. Warum und wieso auch immer. Und irgendwie ist man froh.
Froh, sich nicht mehr diesen Druck aussetzen zu müssen.
Froh, nicht zu versuchen, in ein Schema passen zu wollen.
Froh, nicht zu versuchen, die Erwartungen anderer erfüllen zu können.
Froh, einfach und endlich, dem zu folgen, was das eigene Herz sagt.
Froh, endlich zu erkennen, wie es ist.
Und auch froh, ein Stückchen Erwachsener zu sein. Und auch ein bisschen reifer.
Und selbständiger und unabhängiger.
Und man darf mir glauben. In diesem Fall ist das was Gutes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*