Diverses

Der Titel der heutigen Ausgabe (wenn die Ausgaben den Titel hätten) müsste “Diverses” heißen. Denn so richtig kann ich mich heute keinem Thema widmen.

Hab vorhin beim Surfen folgende Selbstbeschreibung gefunden:

Er glaubt nicht recht, dass ein »Leben ohne Angst« (Adorno) in der gegenwärtigen Gesellschaftsordnung zu machen ist. Er weiß, dass die Freie Welt nicht frei ist, aber er ist Ethnologe genug, um von Befreiungsbewegungen noch nicht mal enttäuscht zu sein. Theorie, findet er, ist nicht die schlechteste Form von Praxis.

Ist schon interessant, oder? Ich finde, dass sagt eine Menge aus.

Mein Auto wurde hier ja schon gestern erwähnt. Und auch heute muss es wieder dafür herhalten, damit ein paar Zeilen gefüllt werden. Ich habe es doch tatsächlich geschafft, diese Platine zu besorgen, selbst anzuschließen und festzustellen, dass alles noch/wieder geht und ein Auto mit voll funktionierenden Rücklichtern richtig gut aussieht.

Zum anderen war ich mal wieder in der Innenstadt und wollte eigentlich nur kurz ein Buch für meinen Vater kaufen. Ende der Geschichte ist, dass ich mal wieder dort gegessen habe (ist aber auch lecker) und der Meinung war, ich bräuchte ne neue Hose. Besonders letzteres passt nicht ganz zu meinem Kontostand, der am 3. des Monats schon wieder nach 30. aussieht. Geht das nur mir so?

Aber es sind noch genau 111 Tage bis Weihnachten. Zwischendurch habe ich noch mal Geburtstag und auch das Weihnachtsgeld wird überwiesen. Und schon sieht die Zukunft wieder total gut aus.

Heute noch schnell einen Musiktip abgeben, was ich ja normalerweise gar nicht mache. Aber für gemeinsame (romantische) oder aber auch einsame (deprimierende) Stunden ist nachfolgender Song bestens geeignet:
Fleetwood Mac mit “Songbird”
Ich nutze ihn momentan für einsame, aber schöne, Stunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*