ACHTUNG: sarkastisch depressiv

Ich bin gerade mehr durch Zufall auf einer dieser Alles-ist-super-toll-Seiten gelandet. Na ja, wenn man schon mal da ist. Und dann auch mal eine der “Love-Stories” gelesen.

Da erzählt also Eine von einem Besuch in der Disco, obwohl sie eigentlich nicht die Discogängerin ist. Aber an diesem Abend hat sie Mark kennengelernt. Einen superaussehenden (und bestimmt überaus intelligenten) Traummann. Es hat natürlich sofort gefunkt zwischen den beiden. War ja klar. Die sind dann auch direkt zu ihm gegangen, denn er wohnte auch nicht weit von der Disco entfernt (wie praktisch zum Abschleppen). Und das war dann die romantischste, erotischste und feurigste Nacht ihres Lebens. Aber das beste an der Geschichte ist, dass die beiden jetzt sogar zusammen wohnen (vielleicht sogar in der Disco-Abschlepp-Wohnung) und alle Freunde sie beneiden, weil sie so ein Traumpaar sind. Hab ich erwähnt, dass sie 18 ist!?

Wie wohl ihr Leben in 5 Jahren aussehen wird? Vielleicht ist sie schwanger und hat ihre Ausbildung abgebrochen. Oder er ist arbeitslos und hockt den ganzen Tag zu Hause rum. Aber Hauptsache sie ist glücklich.

Kann es sein, dass unsere ganze Gesellschaft auf dem Partnerschafts-Prinzip aufgebaut ist? Ist es denn nicht möglich, auch als Single ein vollständiger Mensch zu sein mit einem ausgefüllten Leben? Muss alles vom Menschen gegenüber abhängen?

Muss das so sein? Oder bin ich vielleicht einfach nur Scheiße drauf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*