Weihnachtsplätzchen

An diesem Wochenende habe ich zusammen mit meiner MITBEWOHNERIN Weihnachtsplätzchen gebacken. War an sich ne recht lustige Sache, aber nach ner gewissen Zeit wird es einfach nur noch lästig. Letztendlich sind aber alle Plätzchen verstaut worden.

Sonntag mittag (12 – 14h) war ich in Frankfurt auf dem Hauptbahnhof und habe gemacht, was ich als kleiner Junge viel zu selten durfte: Mich an den Bahnhof gesetzt und Leute beobachtet. Das ist echt schön.

Am Samstag hat dann noch der Nikolaus zugeschlagen. Sprich meine Mutter hat mir ein kleines Survival-Package geschickt. War echt lieb.

Ansonsten ist die letzten Tage nicht allzu viel passiert.

Bevor ich aber für heute wieder Schluss mache, will ich euch noch schnell einen Link mit auf den Weg geben:
www.londonmark.blogspot.com. Ist zwar alles auf Englisch (wie der Name ja schon vermuten lässt), aber er (der Autor) schreibt recht lustige, interessante und manchmal auch bitterböse Kurzgeschichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*