Netscape Navi… was?

Ich bin unter die Netscape-Nutzer gegangen. Allerdings mehr unfreiwillig. Wollte mal wieder etwas Mut beweisen und war bei Microsoft auf der Homepage und habe dort irgendein Service-Paket für den Internet Explorer runtergeladen. Ende der Geschichte ist, dass der jetzt nicht mehr alle Seiten anzeigt und irgendwann die Java-Skripts nicht mehr ausführt. An Netscape muss man sich erst mal gewöhnen, aber an sich ist es nicht so schlimm. Man gewöhnt sich an allem, auch am Dativ (T´schuldigung, der Spruch musste sein). Zu allem Überfluss hat auch mein Audio-Player beschlossen, mich fortwährend zu verarschen. Aber ich habe eine Möglichkeit gefunden, den Drecksack zu überlisten.

Und so sitze ich nun hier vor meinem PC und höre T.A.T.U. Ja Vitali, die sind gar nicht mal schlecht, sogar auf russisch. Ich verstehe zwar kein Wort, aber das spielt im Moment keine Rolle. Die singen die ganze Zeit was von “Nas nie dogoniar”. Es hört sich auf alle Fälle interessant an.

Das war es dann mal wieder für heute. Ich verschwinde jetzt wieder ins Theater. Dort bin ich ja seit zwei Wochen jeden Tag. Ganz schön anstrengend, aber auch verdammt schön und lehrreich. Will euch damit aber jetzt nicht nerven. Glaubt es mir einfach.

Macht´s gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*