1000fragen

Inzwischen beneide ich die Leute, die auf ihrer Homepage jeden Tag einen Eintrag zu Stande bringen. Und davon gibt es eine ganze Menge. Und worüber die alle schreiben. Über Krieg, über Schlechtwetterfronten, über Herpes und weiß der Geier noch was. Da sage ich mir doch lieber: Qualität statt Quantität!!! Okay, das mag vielleicht mehr oder weniger einfach nur eine billige Ausrede dafür sein, dass ich nicht oft schreibe. Aber wenn ich schreibe, dann habe ich wenigstens etwas zu sagen (zumindest in den meisten Fällen).

Nun sitze ich also vor dem Computer und versuche die eben gerade angepriesene Qualität auch quantitativ zu halten. Wenn ich ehrlich sein soll, gelingt mir das gerade nicht allzu gut. Aber dafür gibt es eine gute Entschuldigung: das Theater. Ich bin im Moment recht eingespannt. Seit Montag laufen wieder die Proben für das nächste Stück und ich hänge voll drin. Und das bedeutet, dass ich bis Anfang Februar (dann geht es mit den Aufführungen los) jeden Tag (außer Sa + So) abends im Theater bin und mich mit dem Stück, den Schauspielern und dem Set (nicht zu vergessen dem Licht, dem Ton, den Requisieten und und und) vertraut mache. Das soll keine Beschwerde werden und auch keine Entschuldigung. Nein, genauso wie es im Moment ist, will ich es haben und bereue es nicht. Es wäre nur schön, wenn ich auch noch etwas schlafen könnte, denn a) hatte ich nicht viel Schlaf letzte Nacht und b) war der Tag heute dann doch schon etwas anstrengend.

Bevor ich mich aber verabschiede will ich noch mal schnell auf einen Link hinweisen, der es meiner Meinung nach echt wert ist: www.1000fragen.de Keine Ahnung, ob ihr das Projekt von “Aktion Mensch” kennt, aber solltet ihr mal auf der Seite vorbei schauen, seit ihr bestimmt nicht enttäuscht. Es regt definitiv zum Nachdenken an.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen noch eine schöne Woche und einen guten Start ins Wochenende, falls wir uns bis dahin nicht mehr hören (lesen?). Ciao

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*