Ich gebe diesem Restaurant 4 Sterne

Ich absolvierte gestern abend meinen 24. Kinobesuch in diesem Jahr. Gleichzeitig war das ein großes Ereignis, denn ich war gestern zum ersten Mal in der Kinopassage in Erlenbach. Es wird ein schönes Kontrastprogramm zum Kinopolis-Bunker in Aschaffenburg geboten. Aber das war noch nicht alles. Das wirklich außergewöhnliche war der Film: Flickering Lights. Wem das jetzt nichts sagt, den kann ich beruhigen. Ich hatte vorher auch noch nie von diesem Film gehört. Der Film spielt in Dänemark und nachdem ich meine Unwissenheit schon in den ersten 5 Sekunden unter Beweis gestellt hatte (eine Flagge im Bild. Ich: “Ist das Schweiz? Oder Österreich?” “Dänemark!!!” Danke…), konnte ich den Film dann so richtig genießen. Teilweise etwas langatmig, allerdings nie langweilig. Er hat ein paar kleine Highlights, die das ganze Kino zum Lachen gebracht haben bzw. in Staunen versetzt haben. Und so schließe ich mich der Schlußmeinung der Sprecherin aus dem Off an und sage:

“Ich gebe diesem Restaurant 4 Sterne. Einen für Stefan. Einen für Arne. Einen für Peter. Und einen für Torkil.” Oder um es dann doch noch in meinen eigenen Worten zu sagen: Klasse Film. Mein Geheimtip für alle, die gute Unterhaltung auch außerhalb der US-Mainstream-Gesellschaft erleben wollen. Daher 4 Sterne und eine glatte 1+.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*