Arbeitslos

Moin Moin

Okay, es ist nach 12, aber Sonntag!! (also nix von wegen “typisch Arbeitslos”)

Mein Wochenende war bis jetzt recht gemütlich. Es ist nicht viel passiert, aber das mehr oder weniger auch beabsichtigt. Am Freitag hatte ich die Entlassfeier von der Berufschule. Es war schon irgendwie komisch. Und auch ein wenig traurig. Aber die Leute, die ich mag und die mich mögen, sehe ich nächsten Samstag schon wieder. Also war schon mal kein Trennungsschmerz da. Apropos Schmerz: Nach der Feier waren wir bei McDonalds. Und ich habe gefrühstückt. Und stellt euch vor, dank meines bescheuerten Zahnes (der ja nicht mehr vorhanden ist), hatte ich doch tatsächlich Probleme meinen Mund soweit aufzukriegen. Und das Kauen hat auch Weh getan. Bei einem EggMcMuffin! (an dieser Stelle wäre hysterisches Schreien von eurer Seite als Zeichen der Entrüstung und Unterstützung angebracht). Der schmeckt doch sooooooooo gut. Und dann das. Natürlich habe ich ihn trotzdem gegessen. Schließlich wollte die meinem verlorenen Zahn (und seiner Lücke, samt Fäden und was weiß ich noch, was da drin ist) zeigen, wer die Socken anhat. Fazit dieser kleinen Geschichte: Ich habe gewonnen. Und weil man einen solchen Sieg feiern muss, habe ich danach gleich noch ein paar Pommes hinterher verdrückt. Der eine oder andere denkt jetzt wahrscheinlich: “Wenn er zum Mc kann, war es gar nicht so schlimm.” All diesen Leuten sei gesagt: Es war so schlimm, aber ich lasse mich nicht unterkriegen!!! (an dieser Stelle bitte zustimmendes Nicken und ein kleines “Jawohl” in Befehlsform.)

Da der Rest des Wochenende wie schon oben gesagt, absolut ereignislos war, verbleibe ich mit den besten Wünschen und einem schönen Gruß aus der Weltstadt Kälberau an das Kaff Paris!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*