Freitag

Huchu Freitag!!! Gott sei Dank. Ich werde heute zu Hause verbringen. Also ich hab´s zumindest vor. Und ich finds gar nicht mal schlecht, einfach mal wieder nix zu tun. Ich werd mir nen Video anschauen und dann ins Bett gehen. Mal sehen. Ich freu mich da schon voll drauf. Oh ja. Nehm dann mein neues Sektglas, trink was leckres und laß es mir auf meinem Sessel gut gehen. Ist das nicht etwas, worauf man sich freuen kann? Also im Moment freue ich mich total. Oder ich fahre noch ein bißchen mit dem Auto durch die Gegend. Hab ich eigentlich schon über meinen letzten Kinobesuch gesprochen? Nein, hab ich nicht, ich hab grad nachgeschaut. Also auf jeden Fall waren wir in Hollowman. Der Film ist nicht schlecht, obwohl er auch nicht so der Brüller ist. Am Ende ist er etwas unglaubwürdig, da der Kerl drei oder vier mal umgebracht wird und immer wieder kommt, wie in Scream oder bei Itchy und Scratchy. Aber egal. Ich habe die Angewohnheit im Kino der letzte zu sein, der den Saal verläßt, oder einer der letzten. Ich bin der Meinung, man braucht den Nachspann, um den Film richtig wirken zu lassen. Okay, es gibt Filme, da will man nur raus aus dem Kino. Die kenne ich auch. Aber ich finde einfach, daß gehört dazu. Die anderen machen zwar ihre kleinen Witzchen drüber, aber mich stört das nicht. Das komische ist, daß meine Stimmung sich von einem Film voll leicht beeinflußen läßt. War der Film lustig, dann bin ich meistens danach auch gut gelaunt, war der Film traurig oder dramatisch, dann bin ich nachdenklich. War der Film einfach nur schlecht, dann ärgere ich mich über mich selbst, daß ich Geld für einen so schlechten Film ausgegeben habe. Wobei das eher selten vorkommt. Ich kann eigentlich jedem Film etwas gutes abgewinnen. Außer “Ein Schweinchen namens Babe”. Das ich diesen Film im Kino gesehen habe, werde ich glaub ich, niemals überwinden. Das war ein wirklich traumatisches Erlebnis. Wir waren damals die ältesten im Kino, und da war ich 14 oder 15. Gut, es waren noch ein paar Eltern dabei, aber die zählen nicht, weil sie nur wegen den kleinen Quälgeistern mitgegangen sind. Hey, ich mag Kinder, so lange, bis sie 3 sind. Und dann ab 14 oder 15 wieder, wenn man sicher einigermaßen normal mit ihnen unterhalten kann. Aber alles dazwischen ist mir nicht ganz geheuer. Das ändert sich wahrscheinlich, wenn ich mal verheiratet bin, sollte ich das jemals sein, wobei ich es da wirklich nicht sonderlich eilig habe. Auf der anderen Seite, würde ich gerne so eine Just-for-Fun-Hochzeit machen. So nach dem Motto: “Du mir ist langweilig. Was könnten wir machen?” – “Hey, laß uns aus Scheiß heiraten!” Ich glaube, ich würde da mit machen. Außerdem hat es ja auch steuerrechtliche Gründe, die nicht ganz unbedacht sind und eine Hochzeit doch etwas attraktiver machen. Aber nur aus Steuerersparniß wollte ich eigentich nicht heiraten. Oder eine Vernunfthochzeit. Vielleicht weil sie schwanger ist oder so. Wenn ich sie nicht liebe, dann heirate ich sie auch nicht, und wenn sie 100 Kinder von mir bekommt. Oder eine Kompromißhochzeit! Das ist auch das letzte. Ich persönlich habe vor, keine Kompromisse mehr einzugehen. Ich hab´s schon gemacht und am Ende bereut. Sehr sogar. Aber okay, ich werde keine alten Wunden aufreissen, dafür bin ich heute zu gut gelaunt. Und damit höre ich für heute auf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*