Auf in den Kampf

“Auf in den Kampf”

Das ist eine Textzeile aus der Oper “Carmen” (Übereinstimmungen mit Namen von irgendwelchen Webseiten ist rein zufällig). Und das war dann auch so ziemlich das einzige was ich verstanden habe. Aber das kann ich getrost auf die hellen Stimmen schieben, denn immerhin war und bin ich nicht die einzige Person, die gestern Probleme hatte bei dem Geträller mitzukommen. Wollte damit eigentlich den Einstig in die Oper-Kultur feiern, aber angesichts dieser Enttäuschung (ich meine das Verstehen der Leute) werde ich mir die Sache noch mal überlegen. Kann allerdings auch sein, dass ich einfach nur ein blödes Stück erwischt habe. Wir werden sehen.
Die Weihnachtsfeiertage sind fast vorbei (18:22) und schon steht Silvester vor der Tür. Ich werde morgen der Fehler begehen und in die Stadt fahren. Warum das ein Fehler ist? Ganz einfach: Morgen beginnt die große Weihnachtsgeschenke-Umtauschaktion. Das ist noch mal genauso schlimm, wie die Geschenkekauferei. Wobei ich morgen noch Glück habe, denn ich muss nicht ganz ins Zentrum. Und die Tage bis Silvester sind auch schon wieder alle verplant. Jetzt hat man mal Urlaub und dann ist man doch nur auf Achse. Aber wenigstens muss ich morgens nicht um 6:15h aufstehen, wie sonst. Ich würde ja gerne mit einem weiteren Zitat aus “Carmen” abschließen, aber wie gesagt, dass oben ist das einzige was ich verstanden habe und was hängen geblieben ist. In diesem Sinne…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*