Socke!

Mein Auto ist mal wieder in der Werkstatt. Und ich weiß leider immer noch nicht, was jetzt Sache ist. Das Auto ist seit Dienstag dort, aber was ganz genau kaputt ist, und vor allem, wie teuer es wird, wurde bis jetzt noch nicht geklärt. Dann kommt noch die Frage auf, ob es sich überhaupt noch lohnt, das Auto zu reparieren. Auch wenn es erst 82.000 km hat, ist es im Endeffekt eine kleine Schrottkiste. Aber irgendwie hänge ich an diesem Auto, wenn es denn mal läuft. Was in letzter Zeit immer seltener der Fall ist.

Aber nun zu etwas lustigererem: wir waren gestern im Kino: NATÜRLICH BLOND. Mit Reese Witherspoon. Dem einen oder anderen wird der Name etwas sagen, den anderen dann halt nicht. Die Story war absolut vorhersehbar und auch teilweise ziemlich an den Haaren herbei gezogen. Alles in allem war es “seichte Kino-Unterhaltung”. Besser als einen Abend vor der Klotze zu hängen, wenn es nichts gescheites kommt. Da ich aber gestern nicht all zu gut gelaunt war, konnte mich der Film auch nicht so richtig begeistern. Um ein Filmzitat zu benutzen: “Ich bin mit der Gesamtsituation unzufrieden.” Also im Moment geht mir echt alles gegen den Strich. Will ehrlich gesagt nur noch weg hier. Aber leider geht das nicht. Was soll man machen? Also werde ich durch halten und abwarten. Zur Zeit schiebe ich meine schlechte Laune auf eine anstehende Winterdepression. Vielleicht sollte ich ins Solarium gehen. Da werden doch Endorfine (schreibt man das so?) freigesetzt und die sollen doch das Wohlbefinden steigern. Bin ja mal gespannt, ob das was bringt. Leisten kann ich mir das ja auch nicht, fällt mir grad mal so ein. Jetzt läuft auch noch im CD-Player “So schmeckt der Sommer.” Das passt wunderbar zu meiner Winterdepression. Naja, machen wir das beste draus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*