Außendarstellung

Mir wurde gestern gesagt, ich würde mich in meinem Tagebuch anders darstellen, als ich es eigentlich bin. Also habe ich mir den kompletten Oktober noch mal durchgelesen. Aber ich verstehe nicht, was sie meinen. Ich habe auch gar nicht allzu privates geschrieben. Also finde ich jedenfalls. Werde mich wohl mit den Leuten noch mal unterhalten müssen. Keine Ahnung, wie die da drauf kommen. Dürfte aber recht interessant sein, ihre Meinung zu hören. Vielleicht haben ja auch diese Personen ein falsches Bild von mir und ich bin hier genauso wie ich es immer sein wollte. Vielleicht verstelle ich mich ja nur immer bei den anderen Leuten. Möglicherweise. Ich kenne die Antwort. Aber ihr nicht. Haha!!! Was gibt es neues zu berichten? Ach ja, wir waren gestern Abend im Kino. In “Schatten der Wahrheit”. Wir saßen in der ersten Reihe. Aus dieser Perspektive kommen einem die Brusthaare von Harrison Ford echt riesig vor. Man wartet eigentlich nur darauf, daß irgendein wildes Tier aus diesem Urwald springt. Und die ganzen Dinge kommen einem überdimensional vor. Weingläser zum Beispiel. Die sehen da aus, als wären es ganze Fässer, die die da in der Hand haben. Aber der Film an sich ist gut. Er ist gut gemacht, wenn auch teilweise etwas vorhersehbar. Aber okay. Es gibt so viele Filme, da muss ja so was passieren. Da zieht man immer Parallelen zu anderen Filmen und weiß logischerweise dann auch, was passiert. Einfach weil die Szene einem aus einem anderen Film vertraut ist. Oder weil sie einfach wirklich billigst ist und einfach dünn. Aber es war definitiv ein Erlebnis in der ersten Reihe zu sitzen. Ich fand die dritte Reihe nicht schlimm, aber die erste Reihe hat was. Etwas, was ich nicht unbedingt jedes Mal bräuchte. So viel für heute…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*