Dumm… aber Freunde

Bild von: http://www.lowbird.com/data/images/2010/12/6tt87.jpg
Dumm... aber Freunde

Eine Forschergruppe hat herausgefunden, dass soziale Beziehungen nicht an hohe kognitive Leistungen geknüpft sind. Am Beispiel von Bechsteinfledermäusen wurde nun festgestellt, dass diese Freunde und Verwandte auch über Jahre hinweg erkennen und dementsprechend die Kontakte pflegen.

Da Fledermäuse jetzt nicht gerade die intelligentesten Tiere in Gottes kleinem Langzeitexperiment sind, kommt man zu dem Schluss, dass Sozialstrukturen nicht nur den Brainiacs vorbehalten sind…

Gut, ein Blick auf die eine oder andere Freundesliste bei Facebook hätte den Forschern eventuell ne Menge Arbeit erspart, aber da Fledermäuse ja kein Facebook nutzen (noch nicht!), war es halt ein bisschen aufwendiger.

Und was lernen wie daraus: Dumm freundet gut!

PS an Alle: Ich hab mir wirklich Mühe gegeben, diesen Post so uninteressant wie möglich zu machen.
PS an die Kollegen: Mittagspausen-Post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*