Marco und die Zukunft!

Ich will euch heute von einer Sache erzählen, die eigentlich gar nicht der Rede wert ist. Aber was solls. Wir waren gestern Abend in einem Bistro was trinken. Und am Nachbartisch saßen zwei Leute in piekfeinen Klamotten. Er trug einen super schicken Anzug und sie ein tolles Kostüm. Die beiden sahen aus, als wären sie direkt aus einem Seminar oder aus einer Vorstandssitzung gekommen. Also richtig Klasse halt. Und da hab ich so bei mir gedacht, irgendwann trage ich auch mal so einen Anzug und gehe mit meiner Kollegin Abends nach der Arbeit noch schnell mal was Trinken. Wir dürfen also gespannt sein, was die Zukunft bringt.

Was den Eintrag vom letzen Mal angeht, so kann ich freudig mitteilen, dass sich die Sache geklärt hat. Ich weiß jetzt, wie weit ich gehen kann und darf und wo die Grenze liegt. Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, ob es mir die ganze Sache eigentlich wert ist, sie wieder und wieder durchzukauen. Aber alles in allem sind die wichtigsten Dinge geklärt und ich bin echt froh darüber. Danke JoBam.

Und damit verabschiede ich mich für heute und wünsche euch noch ein paar schöne Dienstag-Abend-Stunden und einen glücklichen Rest der Woche.

PS: Denkt immer an den Konjunktiv!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*