Zum Inhalt

Arachnophobia

Arachnophobia (deutsch: Arachnophobia)
Jahr: 1990
Verleih: Hollywood Pictures und Amblin Entertainment
Darsteller: Jeff Daniels, Julian Sands, Harley Jane Kozak und John Goodman

Plot:
Bissige, giftige Killerspinnen kommen wie durch einen schlechten Zufall zu den Amis ins Land. Das da ein Loch in der Kiste ist, das groß genug ist, ne Melone bequem durchzudrücke und die Kiste DANN aber doch zugenagelt wird, lassen wir mal außer acht. Auf jeden Fall sind die Killerspinnen dann in ein kleines verschlafenes “Unsere-kleine-Farm”-Nest eingefallen, haben sich vermehrt wie die Kannickel und gehen auf alles los, was nicht bei drei bereits tot ist. IMDB liestet den Film als Thriller / Comedy. Die lustigen Stellen sind es meist eher unfreiwillig, und der Film ist bisweilen leicht eklig. Wer allerdings Angst vor Spinnen hat, der sollte sich diesen Film dann vielleicht doch nicht anschauen, denn immerhin geht es um die Achtbeiner und die sind wenigstens solide rübergebracht. Wie es ausgeht wird natürlich nicht verraten, es soll ja jeder selber auf den Film gucken. Nur so viel: “Es gibt Spinne, Baby!”

Kleine Anekdote am Rand: Wer sich fragt, wer oder was eigentlich Hollywood Pictures ist… das sind die mit der Sphinx im Logo (sehr Hollywood). Und wer die jetzt – berechtigerweise – NICHT kennt: die haben ihren letzten Film 2007 rausgebracht. The Invisible. Dieser riesen Hit von dem wir alle gehört haben. Genau der!