Bildungsausflug

Manchmal kann ich mich ja dann doch nicht beherrschen und brauche etwas Bildung. So geschehen gestern.

Und so ging es nach Bad Münstereifel bzw. Effelsberg. Denn dort steht das weltweit zweitgrößte bewegliche Radioteleskop der Welt. Mit 100m Durchmesser wird ins All gehorcht, was da so los ist. Wenn man da so davor steht, sieht das schon sehr beeindruckend aus.

Schön dem Teleskop auf den Arsch geschaut, Copryight 2012 by justcarmen.de

Der Vortrag als solches war zwar interessant, aber für meinen Geschmack zu planlos und sprunghaft. Wobei man sagen muss, der Redner kannte sich sehr gut aus und wusste auf jede Frage eine Antwort. Ich persönlich hätte mir mehr Einsicht in die tatsächliche Arbeit des Teleskops und weniger “Allgemeines aus dem All” gewünscht, aber es war dennoch ein guter Vortrag.

Das Teleskop wurde 1972 in Betrieb genommen und war bis ins Jahr 2000 das größte der Welt, bis es durch ein anderes Modell in den USA (102m Durchmesser) abgelöst wurde. Der Brocken wird 3200 Tonnen wird durch 16 Motoren mit jeweils 32PS angetrieben. Dank (immer noch) State-of-the-Art-Technik kann das Teleskop milimetergenau justiert werden und wehe man steht mit dem Handy daneben, um sich ne Pizza zu bestellen.

Neben dem Teleskop selbst gibt es noch den Planetenweg, welcher auf den letzten 750m zum Teleskop die Entfernung der Planeten zur Sonne in die selbe Relation setzt.

Alles in allem war es ein sehr netter Trip und samt einer kleinen Detour durch das Hinterland mitten im Nirgendwo die Sache doch wert. Denke ich…

Und hier noch mal eine hübsche Luftaufnahme…
Luftaufnahme von 2011, Copyright Dr. G. Schmitz
Copyright by Dr. G. Schmitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*